Objektname

 

 

 

Bei dem Neubau einer Wohnstätte für
Pflegebedürftige & Senioren
ist bewusst auf akustische Maßnahmen im Eingangsbereich/Lobby verzichtet worden, weil man probieren wollte, ob es auch ohne funktioniert

 

Nachdem das Bauvorhaben abgeschlossen  und die Räume mit Leben gefüllt waren, stellte man aber fest, dass die Raumakustik doch erheblich verbessert werden muss.

Raumbeschreibung

Eingangsbereich mit Rezeption und  Aufenthaltsbereich sowie einer Gemeinschaftsküche mit Essbereich.

Problematik

Durch die Multifunktionalität des Raumes störten sich die Nutzer der Räumlichkeit permanent gegenseitig. Die Angestellten verstanden an der Rezeption nichts und telefonieren war schier unmöglich. Die Bewohner hatten auf die Nutzung der Fernsehgeräte komplett verzichtet, da diese nicht verständlich waren und das gemeinsame Essen war eher eine Pflichtveranstaltung als ein nettes Beisammensein.


Anforderung

Deckenabsorber die aufgrund der vorhandenen Deckenhöhe direkt aufgebracht werden müssen, runde Absorber in verschiedenen Größen um die Optik des Raumes nicht zu zerstören. Einbau während des normalen Tagesbetrieb

Lösung

SUAM Deckenabsorber mit einem Durchmesser von 1.800 mm und 1.200 mm, in einer Stärke von 50 mm

Die Aufteilung erfolgt nach Belastung und Nutzung der einzelnen Raumbereiche. Im Bereich Küche und Essen wurde eine dichtere Bestückung der Decke vorgenommen als im Bereich der Aufzüge und Zugänge.

Ergebnis

Sowohl die Bewohner als auch die Mitarbeiter sind nach und auch schon während der Durchführung sehr zufrieden mit dem erreichten Ergebnis und die gemeinschaftlichen Tätigkeiten erfreuen sich immer mehr Zuspruch.